jugend- und schulsozialarbeit

 

Vernetzung und ein starkes Füreinander stärkt Positionen!

 

Die Fachgruppe "Jugend- und Schulsozialarbeit" möchte eine starke Vernetzung innerhalb der erlebnispädagogischen und schulsozialpädagogischen Arbeit erreichen, um die gemeinsame Arbeit noch erfolgreicher werden zu lassen. Unsere Jugend profitiert davon!

Aufbauend auf die Arbeit der ehemaligen Fachgruppe "Projekte in der Jugend(-sozial)arbeit", wollen wir die Vernetzung von Projekten weiterführen und das Miteinander weiter stärken.

Unser Ziel ist es: Möglichkeiten zu schaffen, Chancen aufzudecken, Gemeinsamkeiten zu fördern.

Die Schwerpunkte des Arbeitsbereiches werden in ca. drei Fachgruppentreffen pro Jahr diskutiert und erarbeitet. Hierzu sind alle Mitglieder sowie Nicht-Mitglieder zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen.

Folgende Themen sollen Schwerpunkte sein:

  • Förderung des Dialoges zwischen ErlebnispädagogInnen und SozialarbeiterInnen, welche fest in Schule oder sozialen Institutionen angestellt sind und freien Erlebnispädagogischen AnbieterInnen zur präzisen Erwartungsabklärung.
  • Positionierung freier AnbieterInnen auf dem Markt im Bereich Erlebnispädagogik in der Schule und in Jugendhilfe unter den Aspekten Qualität und Ethik unter dem Dach des Bundesverbandes zur Schärfung des Profils und des Selbstbildes von ErlebnispädagogInnen.
  • Austausch über Drittmittelakquise und Fördermöglichkeiten, Erstellung einer Datenbank darüber für be Mitglieder zur Erleichterung von Finanzierung.
  • Förderung des kollegialen Austausches zur Stärkung des Füreinanders.
  • Vernetzung freier TrainerInnen zum noch besseren Miteinander.
  • Fachvorträge, Fortbildungen und Miniworkshops zur Förderung des Erfahrungsaustausches


 

© Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.