klassenfahrten und gruppenprogramme

Die Fachgruppe "Klassenfahrten und Gruppenprogramme" hat sich aus dem Anspruch des be heraus, alle Facetten der Erlebnispädagogik zu vertreten, gebildet.
 
Hier treffen sich zweimal im Jahr Anbieter von erlebnispädagogischen Programmen für Schulklassen und Jugendgruppen. Die Treffen haben eine offene Struktur, auch Nicht – be - Mitglieder sind herzlich willkommen. Jedes Mal übernimmt ein anderer Anbieter die Gastgeberrolle.
Neben einem pädagogischen Schwerpunktthema werden aktuelle „Szene-Neuigkeiten“ ausgetauscht und über Entwicklungen und Fragestellungen innerhalb des be diskutiert, die für die Anbieter erlebnispädagogischer Gruppenprogramme relevant sind.


Was können Teilnehmer vom Arbeitskreis erwarten?  Was passiert auf den Treffen?

  •  "Experten"-Diskussion über spezielle Themen der erlebnispädagogischen Programmplanung
  • Gegenseitiger Austausch und "Befruchtung" von Konzepten und Methoden (z.B. kleine Praxis-AG’s zu "besonderen Erlebnisbausteinen")
  • Qualitätsentwicklung und Erabeitung von Qualitätsgrundlagen
  • Erarbeitung gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit (z.B. gemeinsame Messeauftritte)
  • Koordinierung einer Interessensvertretung der "Szene" innerhalb und außerhalb des be
  • Aktive Lobby-Arbeit in Politik und Verwaltung
  • kollegiale Beratung
  • Zeit und Gelegenheit für informelle Gespräche


Der Arbeitskreis lädt alle Institutionen, die erlebnispädagogische Klassen- und Gruppenfahrten organisieren ein, sich in den Arbeitskreis einzubringen.

Das nächste Treffen der Fachgruppe findet vom 03. bis 04. Mai 2017 in Kassel statt. Eine Einladung folgt zu gegebener Zeit.


Weitere Informationen erhalten Sie bei Thomas Sablotny, Leiter der Fachgruppe: sablotny(at)hochdrei.de

 

 

© Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.