historie

 

1992 hat sich der be aus dem „Bundesverband Segeln, Pädagogik, Therapie“ konstituiert. Um eine Öffnung für andere erlebnispädagogische Felder zu ermöglichen, wurde damals eine Namens- und Satzungsänderung durchgeführt. Der Verband trug fortan die Bezeichnung „Bundesverband Erlebnispädagogik e.V.“. Damit konnte eine größere Vielfalt in Theorie und Praxis geschaffen werden. 2008 folgte eine erneute Umbenennung, da der Großteil der Mitglieder nach wie vor aus dem Bereich Hilfen zu Erziehung stammte. Um diese Arbeit im Verbandsnamen hervorzuheben, erhielt der Verband den bis heute aktuellen Titel „Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.“. 

 

 

Foto: Step by Step

 

Zum Weiterlesen:

Über aktuelle Entwicklungen 2012:
Alexandra Albert, Holger Seidel, Katja Rothmeier: Der BE und seine Arbeit - zwischen notwendiger Veränderung, Professionalisierung und Zukunftsvision. In: Ferstl, Thiesen, Scholz (Hrsg.)(2012)Einsam und gemeinsam - sich und Menschen begegnen! Ziel-Verlag, Augsburg, S.142-149

Ein älterer Bericht aus dem Jahre 2010:
Heike Lorenz: Aus Erfahrung gut! Zehn Jahre und mehr - Der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V., In: e&l Heft 1&2 2010.

 

Zurück zum Menü

© Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.