Starke Vertretung des Bundesverbandes auf dem Internationalen Kongress erleben und lernen

Vorstände des Bundesverbandes werden mit dem Preis „erleben und lernen“ ausgezeichnet.

Vom 28. – 29. September 2018 fand in Augsburg der 12. Internationale Kongress erleben und lernen statt. Der Bundesverband war nicht nur vor Ort mit einem Informationsstand vertreten, sondern auch inhaltlich umfassend beteiligt.

Der Kongress stand unter dem Schwerpunkt „Die gesellschaftspolitische Dimension der Erlebnispädagogik“ und traf damit den Nerv der Zeit. Die Keynote-Speaker setzen gute Impulse. Gerhard Scheucher referierte darüber, warum unsere Gesellschaft Freigeister braucht. Christoph Quarch beleuchtete aus philosophischer Perspektive, warum wir das Abenteuer benötigen, um Menschen verantwortlich Handeln zu lassen. Zum Nachdenken und Schmunzeln regten auch die fünf Redner des Speakers Corner an. Dabei ging es um Winnetou und Pippi Langstrumpf, um den Geist der 68er, Spezialpädagogen die Menschen in Verbindung bringen und die Rettung der Welt.

Mit dem umfassenden Angebot an Workshops und Foren war für die Teilnehmenden wieder jede Menge geboten. Wenn man sich die Liste der Referent*innen anschaut, dann sind neben mehreren Vorstände und der Geschäftsführerin des Bundesverbandes auch zahlreiche Mitglieder aktiv und geben ihr Wissen in Praxis und Theorie an die Besucher*innen und Kolleg*innen weiter.

Für den Bundesverband lag neben dem Schwerpunktthema des Kongresses auch der Titel und das Anerkennungsverfahren Erlebnispädagoge be® / Erlebnispädagogin be® im Fokus. Am Informationsstand, welchen wir wieder mit Mitgliedern gestaltet haben, wurden zahlreiche Fragen rund um den Titel beantwortet. In einem Forum wurde zudem das Verfahren ausführlich vorgestellt.

Das Highlight des Kongresses war dieses Jahr jedoch die Verleihung des Preises „erleben und lernen“ welcher in den Kategorien Publikation, Projekte und Person vergeben wird. Unter den Preisträgern waren gleich zwei Vorstände des Bundesverbandes, was uns natürlich besonders freut. Reinhard Zwerger erhielt gemeinsam mit Rafalea Zwerger und Roland Abstreiter den ersten Preis in der Kategorie Publikationen für ihr Buch „Außen handeln – Innen schauen. Systemische Prozessbegleitung in der Erlebnispädagogik“. Der Personenpreis ging an Heike Lorenz, die damit für ihr vielfältiges Engagement für die Erlebnispädagogik und die Individualpädagogik geehrt wurde. Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Ausführliche Informationen zum Kongress, den Vorträgen und der Preisverleihung sind in der Fachzeitschrift e&l – erleben und lernen abgedruckt. In der aktuellen Ausgabe 5/2018 ist bereits der Beitrag von Gerhard Scheucher nachzulesen. Die nächste Ausgabe 06/2018 wird weitere Beiträge zum Kongress beinhalten.

» Zum Weiterlesen:
www.erleben-lernen.de
www.e-und-l.de

Fotos: Kongress erleben und lernen; be - Katja Rothmeier

AKTUELLES

ÄHNLICHE ARTIKEL

TERMINE

29.03.2019

Fachtag: Individualpädagogik in den Hilfen zur Erziehung

Individualpädagogik in den Hilfen zur Erziehung – Einordnungen, (Selbst-) Vergewisserungen und Perspektivenwechsel

Ort: Düsseldorf
Organisator: AIM

mehr »
04.04.2019 - 05.04.2019

Draußen Lernen: Handlungsorientierte Bildungsprojekte - Forschung rund um die Erlebnispädagogik

2. Wissenschaftliche Tagung Erlebnispädagogik: Vorstellung abgeschlossener und laufender Forschungsarbeiten, Austausch und Diskussion

Ort: Augsburg
Organisator: mehrere Veranstalter

mehr »
20.05.2019 - 21.05.2019

Fachgruppe "Hilfen zur Erziehung"

Weitere Infos folgen...

Ort: Lindau
Organisator: Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.

mehr »