Mentaltraining trifft Erlebnispädagogik

15. - 17.03.2019

 

„Jeder Bewegung geht eine Vorstellung voraus“, so lautet der Satz aus den Neurowissenschaften, der in der Sportpsychologie vor ca. 50 Jahren Fuß fasste.

Die Fortbildung knüpft an die Erkenntnisse aus dem Sport an und führt in das Erleben und Erlernen mentaler Kompetenzen für den Klettersport als erlebnispädagogisches Medium ein. Die grundlegenden Techniken des mentalen Trainings werden an die Bewegung des Kletterns gekoppelt, um das Zusammenspiel von Kopf und Körper besser verstehen und erleben zu können. Wir lernen Bewegung zu denken und Denken zu bewegen und lösen uns damit von der Annahme, allein den Körper optimieren zu müssen, um eine Leistungssteigerung oder die Durchführung einer bisher unbekannten Handlung zu erreichen.

Der Einsatz der Vorstellungskraft VOR der Bewegungsdurchführung spielt dabei bereits eine bedeutsame Rolle. Anders als in der Erlebnispädagogik, in der in der Regel die Erfahrung und das Erlebnis zu einer Veränderung NACH der Handlung einsetzt und weiterarbeitet, kann im Mentaltraining bereits die Vorbereitung dazu führen, sich selbst und seine Haltung der Aufgabe gegenüber zu verändern.

Auswahl der Inhalte

  • Mentaltraining in Theorie und Praxis am Beispiel Klettern
  • Umgang mit Angst
  • Konzentrationstechniken '
  • Visualisierungstechniken
  • Problemlösung

Zertifikat:

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat der CVJM-Hochschule „Mentaltraining im Kontext der Erlebnispädagogik“

Referentin:
Alexandra Albert, Sport-Mentaltrainerin, Bundeslehrteam DAV

Kosten:
ab 230,00 €

Weitere Informationen:
www.institut-ep.de oder über Mail an: info(at)institut-ep.de

 

CVJM-Hochschule, Institut für Erlebnispädagogik
Im Druseltal 8
34131 Kassel

Fon: +49 (0) 5 61 30 87 -506
www.institut-ep.de

AKTUELLES

ÄHNLICHE ARTIKEL